Garten- und
Landschaftsbau
Tel.: 02131-55760

Mit Liebe zur Natur
in IV. Familiengeneration



200 Bäume für die Aktion … bereitgestellt und mit den Kindern umgetopft »

Man muss nicht erst sterben, um ins Paradies zu gelangen, solange man einen Garten hat!
Persische Weisheit

Die Sommer-Fragen:

Die meisten Menschen lieben wohl den Sommer und somit ist jede Frage hierzu überflüssig.

Bei uns im Rheinland ist das etwas anders, wenn auch im Prinzip das Gleiche. Mundartbedingt teilt der Rheinländer den Ausdruck Sommer in zwei Ebenen. Som-mer oder som-mer net. Was frei übersetzt soviel bedeutet wie: Sollen wir – oder sollen wir nicht.

Som-mer in den Garten gehen?

Natürlich lautet die Antwort auch hierzu in den meisten Fällen eindeutig: “Ja!” Sei es, um hier zu relaxen, grillen, feiern oder um zu arbeiten.

Willkommen in der Gartenzeit!


Willkommen in Eden!

Die Natur erlaubt es Dinge entstehen zu lassen, die kein Reissbrett darstellen kann.
Einem Garten eine persönliche Note, eine individuelle Form zu geben ist ein Gefühl, keine Kunst.
Wollte, Gott hätte mich zum Gärtner oder zum Laboranten gemacht, ich könnte glücklich sein. - Goethe


Wir pflanzen Bäume,
setzen Zäune,
pflastern Wege,
bauen Terrassen,
Treppen oder Stege
und dazu gleich –
auch den Teich.

Sie werden seh’n:
KÜSTERS
macht den Garten schön
.